Kategorie: #FOAM deutsch

#FOAM deutsch

Kalziumkanalblocker Intoxikation

Die Kollegen von FOAMina aus Österreich haben zwei tolle Artikel erstellt. Sie beschäftigen sich mit der Behandlung der Kalziumkanalblocker-Intoxikation.

Kurz zusammengefasst:

Bei symptomatischen Patienten:

  • Kohlegabe
  • Calciumgabe
    • Calciumchlorid 10%: 10–20ml (1–2g) alle 10–20 Minuten oder 0.2–0.4ml/kg/h (0.02–0.04 g/kg/h) oder
    • Calciumgluconat 10%: 30–60 ml (3–6 g) alle 10–20 Minuten oder 0.6–1.2 ml/kg/h (0.06–0.12 g/kg/h)

Bei zusätzlicher myokardialer Dysfunktion / Schock zusätzlich:

  • Hochdosiertes Insulin (1U/kg Bolus, dann 1U/kg/h bis zu 10U/kg/h)
    • dazu Kaliumspiegel kontrollieren / korrigieren; Glukosegabe
  • Noradrenalin nach Bedarf bei Schock
    • Eskalation ggf. mit Adrenalin oder Dobutamin
  • Schrittmachertherapie
  • Lipid-Rescue (Intralipid-Therapie mit 1,5ml/kg Bolus von 20% Lipidemulsion)

Bei Periarrest zusätzlich:

  • VA-ECMO in Betrach ziehen

 

Bei Kreislaufstillstand gilt: ACLS Maßnahme, dazu Calciumgabe, Lipidgabe, ggf. VA-ECMO wenn verfügbar.

Alle Details und Literaturquellen gibts‘ im Artikel auf FOAMina, zusätzlich gibt’s noch einen spannenden Artikel zu den pathophysiologischen Hintergründen der Hochdosis-Insulin-Therapie.

 

#FOAM deutsch

Notfallmedizin in Österreich – Gründungsversammlung der „Young Emergency Medicine Austria“

In Österreich gründet sich eine engagierte Gruppe von jungen Notfallmedizinerinnen und Notfallmedizinern rund um „Young Emergency Medicine Austria“. Wir verfolgen bereits den sehr aktiven Twitter-Account und die Facebook-Seite der Kolleg/innen mit Begeisterung. Go Austria!!

Mehr Informationen dazu HIER.

Es ist endlich so weit: unsere erste Generalversammlung steht an!

Hier noch einmal alle wichtigen Infos und Links auf einen Blick:


Wer?

Pfleger oder Ärztinnen, Studenten oder Sanis, alt, jung, groß, klein, ganz egal.
Hauptsache notfallmedzinisch interessiert!

Wann?
11.01.2017, 19:30

Wo?
nachBar
Laudongasse 8, 1080 Wien

Was?
Wir werden den Vorstand wählen, die Mitgliedsbeiträge gemeinsam festlegen
und vor allem unsere laufenden und geplanten Projekte vorstellen.
Danach geht’s um euch:
Was sind eure Ideen? Wo wollt ihr mitarbeiten?
Wir freuen uns schon sehr auf euch!