In der kleinen und überschaubaren Welt der deutschen FOAM-Gemeinschaft nimmt EM:RAP German Edition sicher eine besondere Stelle ein. Das von Tobias Becker organisierte Projekt, in dem regelhaft PD Dr. Christian Hohenstein und Dr. Thomas Fleischmann mitwirken, hat sich innerhalb kurzer Zeit einen festen Platz in unserer Playlist erobert. Und: es ist richtig gut und macht einfach Spaß. In meiner Zeit in Jena habe ich auch mit beiden Kollegen – Christian und Tobias – zusammen gearbeitet, und die sind auch so gut, wie sie sich in den Podcasts anhören. Christian hat mein Verständnis von Notfallmedizin maßgeblich geprägt (und je länger ich in dem Job bin, umso mehr realisiere ich wie sehr…), und Tobias ist einfach ein unglaublich guter Arzt und Kliniker. Jede Stunde mit den Jungs hat einfach Spaß gemacht und war „spannend“.

Und: in der Mai-Ausgabe sind wir ganz vorne mit dabei. Tobias (der uns schon vorher sehr unterstützt hat) geht dabei auf SMACC und dasFOAM ein. Eine große Ehre, so prominent erwähnt zu werden und dann direkt noch parallel zum SMACC.

Der Rest des EM:RAP hat auch noch einiges zu bieten (ist aber naturgemäß – zumindest aus unserer Sicht – nicht mehr ganz so spannend, wir waren ja nur extrem gespannt auf die ersten 3 Minuten…):

  • Wundreinigung und -versorgung: Ich erinnere mich noch lebhaft gelernt zu haben, dass banales Wasser unter keinen Umständen in die Wunde zur Wundreinigung darf und alles steril sein muss. Na ja, jetzt ist Desinfektionsmittel tabu und es gibt NaCl oder Leitungswasser in die Wunde. IN!!!!!! die Wunde. Und selbst die Handschuhe müssen nicht mehr steril sein.
  • Intubation und Hypotonie: Auch früher sind die Jungs schon auf tanks, pipes und pump als Ursache für Hypotonie eingegangen, jetzt wir aber das ganze noch mal speziell im Zusammenhang mit der Post-Intubationssituation behandelt.Als Ergänzung: in der Englischsprachigen FOAM-Welt ist das Mnemonic AH-SHITE in dem Zusammenhang absolut der Hit: Post-Intubation-Hypotension-765x440
    und der dazugehörige Artikel: http://rebelem.com/post-intubation-hypotension-the-ah-shite-mnemonic/
  • Und angeregt durch den Paper-Chase gehen Thomas Fleischmann und Tobias noch mal auf das in der Notfallmedizin viel diskutierte Paper zum PESIT-Trial ein. Genau, das Ding mit Synkope und Lungenembolie. Auch sie sehen das ganze als eine hochselektive Studie, die genau das herausfindet, was wir eh erwarten würden, wenn wir die ganzen harmlosen Synkopen nicht einschließen. Die Jungs sind sich da einig mit den Kollegen der weltweiten EM-Szene:
  • Ein letzter Punkt behandelt das Multi-Tasking bzw. besser ausgedrückt das Task-Switching in der Notaufnahme und Strategien damit um zu gehen.

Wir können es euch nur empfehlen, hört unbedingt rein. Und ein Tipp, den ich von englisch-sprachigen Kollegen bekommen habe: hört es euch einfach auf 1,5-1,7facher Geschwindigkeit an, das ist erheblich angenehmer und besser für die Konzentration – zumindest für mich.

Veröffentlicht von felixlorang

EM Doctor and murse, cardiologist. Ultrasound buff, three daughters, heart attack in the making. Meine Meinung repräsentiert nicht meinen Arbeitgeber, ich bin hier aus Überzeugung, aber nicht notwendigerweise im Recht.

One Comment

  1. Ich möchte mich für diesen gut recherchierten Blog bedanken!

    Gefällt 1 Person

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s