Wir machen das ja schon eine ganze Weile und viele der Autoren auf unserer Seite sind in der deutschen FOAM-Community und dabei besonders auf TWITTER bekannt.

Wie schon mehrfach betont sind wir unabhängig und machen das hier selbständig und freiwillig. Sprich: wir bekommen dafür weder Geld noch sonstige Gegenleistungen. Im Gegenteil: alle Kosten für die Seite werden von uns getragen. Aber es ist uns einfach jeden Cent wert, weil es uns am Herzen liegt. dasFOAM stellt eine Plattform dar, die es Autoren verschiedener Fachbereiche ermöglicht,  ihre Sicht der Dinge zur Notfall- und Intensivmedizin im Netz unter dem Label „dasFOAM“ zu veröffentlichen. Prinzipiell auch dir, wenn du Lust hast, ran an die Tasten und schreib uns was!

Aber wer hat sich jetzt eigentlich hier zusammen gefunden, um die SMACC-Bewegung auch im deutschsprachigen Raum bekannter zu machen und vor allem mit deutscher Free Open Medical Education – sprich frei verfügbarer, kostenloser online Fortbildung zur Notfallmedizin – neue Wege zu beschreiten?

Wir wollen in diesem Post die Gelegenheit nutzen, uns euch vorzustellen. Aktuell besteht das Kern-Team (Autoren und Organisatoren), das aber wie so oft bei solchen Projekten, einer gewissen Fluktuation unterworfen ist, aus:

  • Jovanka Blunk (@EMVademecum)wohnt in Deutschland, arbeitet nach Studium in Deutschland und UK sowohl hier als auch dort und ist in der internationalen Katastrophenhilfe engagiert. Ebenfalls Sani zur Schulzeit, Notarzt, Facharzt Gyn/Gebhilfe, Master Hospital Management und Notfallmediziner (deutsche Zusatzbezeichnung klinische Notfall – und Akutmedizin, Masterstudium  Emergency Medicine in Manchester und Oxford).  Hat die FOAM-Bewegung im Ausland kennengelernt, Interesse an evidence based medicine, teaching, interdisziplinärer Arbeit, soft skills  und vielem außerhalb der Arbeit. 
  • Hergen Buscher (@HerxxAU): wohnt in Sydney and arbeitet dort zu 100% in der Intensivmedizin. Nach Studium in Gießen hat er dort sowie in England und in Australien gearbeitet. Gründete in Sydney mit Liz Steel das Sydney Intensive Care Network (SIN) über das er Oli Flower und Roger Harris kennen lernte. Sein klinisches Interesse liegt im kardiochirurgischen Bereich und dort speziell in Transplantation und extracorporalen Ersatzverfahren – mehr in Forschung als Lehre. Seit 2 Jahren im Organisationsteam von SMACC.
  • Domagoj Damjanovic (@domagojsono): Klassisch seit Schulzeit Sani, dann Rettungsdienst, die ehrenamtliche Schiene. Studium in Freiburg. Heute Anästhesist, während der Weiterbildung aber auch andere Sachen (Pneumologie/ Heimbeatmung; postkardiochirurgische Intensiv). Leidenschaftlicher Lehrer, Simulant und Bastler, aktuell ist #pocus der Fokus. Bald wieder mehr kardiochirurgische Imtensivmedizin, eCPR, Reaninmationsforschung.
  • Jürgen Gollwitzer (@jgollw): Notfallsanitäter und Krankenpfleger mit zwei Ultraschall-Zusatzzertifikationen für Luftrettung und Intensivtransport und einem großen Herzen für die Präklinik. Nach der Pflegeausbildung Wechsel in den Rettungsdienst. Neben KTW, RTW und NEF mehrere Jahre in der Rettungsleitstelle Augsburg . Seit nunmehr 18 Jahren im Intensivtransport in München, daher besonderes Interesse an Themen wie Atemwegsmanagement, POCUS, ECMO mit einem besonderen Augenmerk auf die präklinische Einsetzbarkeit.
  • Aurelia Hübner (@a_hueb)Rettungssanitäterin, Pflegende, Medizinstudentin im Praktischen Jahr. Ist nach Studium in Freiburg jetzt wieder in ihrer Heimatstadt Berlin. Ihr Herz schlägt für die Präklinik, pädiatrische Notfallmedizin und #POCUS. Sie brennt für gute Lehre, Aus- und Fortbildung und hat die Hoffnung, dass sich die Lage was den Facharzt für klinische Notfall- und Akutmedizin angeht in Deutschland nochmal bewegt.
  • Felix Lorang (@acutePOCUS): ursprünglich aus München, jetzt über Jena in Leipzig gelandet, examinierter Krankenpfleger mit jahrelanger Berufserfahrung auf Intensivstationen, Internist und Kardiologe, mittlerweile hauptberuflich in der Akutmedizin tätig (kein Fan des Ausdruckes Notfallmedizin). Hauptinteresse ist point of care – Ultraschall, aber auch Simulation/interdisziplinäres Training, myth busting, die „unsexy 99%“ sowie Reanimation inklusvie ECPR und Hypothermie. Überzeugter Verfechter des Facharztes für Notfall- und Akutmedizin.
  • Gorki Sacher (@gorkis)Facharzt für Anästhesie mit Schwerpunkt Intensivmedizin, Schmerztherapie, Ultraschall, Kommunikation und interprofessionelle Zusammenarbeit. Lebt und arbeitet in Berlin, unterrichtet ein wenig an der Gesundheitsakademie der Charité und macht ein wenig Simulation. Hat auch ein Herz (s.o.) für die Kommunikation, die sogenannten Softskills, den Ultraschall, außerdem Fan von Algorithmen und Qualitätsstandards. Wichtiges Ziel ist die bessere Vernetzung der einzelnen Professionen und der einzelnen „Gewerke“ (Präklinik, Notaufnahme und Intensivstation).
  • Joachim Unger (@xaqu1n) Liebhaber von Maske/Beutel sowie Fenta/Propofol und auch großer Fan von Ketamin. Mit der Notfallmedizin in der Weiterbildung klinisch und präklinisch in Beziehung gekommen. Des Weiteren interessiert an Global Health. Er war nach der Facharztausbildung zum Anästhesisten eine Zeit lang auf Guadeloupe tätig. Wieder in Deutschland zunächst in Brandenburg freiberuflich unterwegs und seit einigen Jahren in der Zentralen Notaufnahme am Klinikum Frankfurt (Oder) angestellt. Seitdem auf der Suche nach dem richtigen Patientenzugang zwischen „durch-diagnostiziert“ (Prämedikations- Ambulanz) und „undifferenziertes Symptom“ (Triage).  Für #dasFOAM möchte er seine Hobbys Kommunikation und Simulation einbringen.

 

Veröffentlicht von felixlorang

EM Doctor and murse, cardiologist. Ultrasound buff, three daughters, heart attack in the making. Meine Meinung repräsentiert nicht meinen Arbeitgeber, ich bin hier aus Überzeugung, aber nicht notwendigerweise im Recht.

2 Comments

  1. Ihr seid einfach großartig…es ist schön, dass es Euch gibt!!!!!
    Dankeschön und macht BITTE unbedingt so weiter!!!

    Gefällt mir

    Antwort

  2. […] zu halten. Prinzipiell bietet es sich natürlich an, uns allen auf Twitter zu folgen (findet ihr hier), oder einfach auch nach dem hashtag #dasSMACC zu […]

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s