Soziale Medien (SoMe) spielen inzwischen weltweit für die medizinische Weiterbildung eine große Rolle. #dasFOAM möchte ein Teil davon sein. Wir beschäftigen uns damit, frei verfügbare medizinische Lehrinhalte (FOAMed = Free Open Acess Medical EDucation) in Deutschland bekannt zu machen und unserer eigenen Inhalte zu verbreiten. Aus diesem Grund wollen wir in regelmäßigen Abständen auch berichten, welche Themen national und international in der Notfall- und Intensivmedizin als FOAM verfügbar sind und unlängst besprochen wurden. Dazu wollen wir immer wieder eine Zusammenfassung von interessanten Podcasts, Blogs oder auch Tweets der jüngere Zeit liefern.

  • Wer jetzt trauert, daß SMACC für immer vorbei ist, dem sei Trost gespendet: Es gibt eine andere, globale Kongressreihe von Notfallmedizin- Enthusiasten aus Australien, die noch weiter FOAM machen: DevelopingEMDevelopingEM bietet einiges: Erstklassige Vorträge von internationalen,  spitzenmäßigen Referenten (u.a. @emcrit), die online verfügbar sind, wunderbare Destinationen mit Berichten aus der notfall-medizinischen Entwicklung der regionalen Gesundheitssysteme und workshops zur Notfallpflege, Simulationstraining, Rettungsmedizin und Ultraschall. Dieses ganze Packet wird im FOAM- Sinne den Notfallmedizinern vor Ort kostenfrei zugänglich gemacht. Das heisst, für regionale Teilnehmer wird der Kongressbeitrag, die Anreise und die Unterkunft finanziert! Aus den letzten Jahren hat sich eine globale community entwickelt, die sich jährlich auf einem anderen Kontinent trifft, um die Entwicklung von Notfallmedizin voranzutreiben und regionalen Mitsstreitern die Möglichkeit zu geben, sich hochwertig fortzubilden. Im März 2020 ist es wieder so weit und Kolumbien steht auf dem Plan. Wer also globale Freen Open Medical Education mit Entwicklungshilfe verbinden möchte, sollte mit dem Gedanken spielen, im nächsten Frühjahr DevelopingEM zu besuchen. (JU)
  • Von DevelopingEM wird, unter anderem, auch die Initiative #stopbombinghospitals unterstützt, deren „Colombo-declaration“ ihren Ursprung in dem US Bombardement von 2015 des MSF Trauma-Centers in Kunduz hat. Bitte unterscheibt alle die Deklaration, wenn Ihr der Meinung seid, daß humanitäre Einrichtungen in Konfliktregionen besonderen Schutz genießen sollten. (JU)
  • Wer Emergency Physicians International noch nicht kennt, sollte vielleicht auch hier den newsletter bestellen. Die neuesten Entwicklungen der Notfallmedizin im globalen Kontext werden hier vorgestellt. Zum Beispiel wird in der letzten Ausgabe der Aufbau einer indischen Notaufnahme beschrieben. Begonnen mit 5 Betten auf dem Flur des Einganges des Krankenhauses wurde in nur 10 Jahren eine funktionstüchtige Lehr-Abteilung für Notfallmedizin mit 30 Weiterbildungsärzten aufgebaut. Respekt. Auch dort wird POCUS gemacht und ACLS. Dabei sind in Indien die Resourcen für Notfallmedizin knapp und der Bedarf ist riesig. Im Gegensatz zu Deutschland leistet sich Indien die Anerkennung des Facharztes für Notfallmedizin (JU)
  • Für die, die sich an das sensationelle POCUSberlin-Wochenende erinnern: es gibt Nachschub für den POCUS-Hunger – SonoDUB. Leider nicht so günstig, allerdings eine absolut großartige Faculty und natürlich Programm aus dem aktuellsten, was Sono und POCUS zu bieten hat. Organisiert von Nicolas Lim, genau, der mit so einem irren Fischkostüm die Sonogames auf EUSEM moderiert hat, und seinen Kollegen (u.a. Cian McDermott vom SMACC). Auch Rachel Gilmore, Andy Neill und Felipe Teran werden dabei sein. Am ersten Tag gibt es sowohl einen Basis-POCUS Kurs als auch einen Train-the-Trainer Kurs, der zweite Tag geht um Echo guided Life Support und es schliesst mit Advanced Echo und Nervenblöcken ab. Sicher ein Programm, dass ihr in Europa so schnell nicht wieder bekommt. Wenn es das Budget her gibt, unbedingte Empfehlung. (FL)
  • Mit den großartigen Kollegen von pin-up-docs haben wir 2 Folgen auf deren Podcast mit gestaltet. Sowohl Aurelia Hübner wie auch Jürgen Gollwitzer haben sich mit ihnen zusammen gesetzt (bzw .über Skype…) und verschiedenen Themen besprochen. Aurelia hat in Ergänzung zum Artikel über die Antiemetika sich mit den Kollegen über Fallstricke in der Therapie unterhalten, parallel Blogpost und ergänzender PodCast – gerne mehr davon! Jürgen hat wenig später die Hintergründe zum COACT-Trial besprochen, die er ebenfalls auf seinem eigenen Blog schon veröffentlicht hatte. Vielen Dank an die Jungs von pin-up-docs, so macht FOAM richtig Spass! (FL)
  • Eine andere tolle Kooperation ist die von nerdfallmedizin und dem psychiatrie to go podcast zum psychiatrischen Notfall und Delir. Das in unser Blaulichtsubkultur so geliebte Haloperidol hat einige Risiken und Nachteile und es gibt gute Alternativen, also unbedingt rein schauen. Insbesondere das hypoaktive Delir wird sicher aktuell vor allem in der kurzfristigen Notfall- und Akutmedizin extrem unterschätzt und auch sicher regelhaft übersehen, hier gibt es noch riesigen Nachholbedarf. (FL)
  • und wenn wir schon dabei sind: psychiatrie to go ist echt ein sensationeller Blog und podcast, großes Kompliment an Jan. Tolle und spannende Themen, gerade auch aus der Perspektive der Patienten. Wenn wir mehr davon anhören würden, könnte möglicherweise unsere Herangehensweise an psychiatrische Patienten verbessert werden. Mehr Respekt, mehr Verständnis. Genauso wie es Joachim mit seinem phantastischen Blogbeitrag zum Alkoholkonsum bei mir erreicht hat. (FL)
  • Gerinnungsverständniss und konsekutiv die Behandlung von Gerinnungssötrungen: großartiger, zweiteiliger Beitrag bei nerdfallmedizin mit Kostja Steiner, auch einer der Gründungshelfer von unserem dasFOAM-Blog. Ohne ihn hätten wir sicher noch Monate gebraucht bis zum ersten Artikel, dafür an dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön! Und er ist nicht nur Geburtshelfer bei uns, sondern einfach ein Experte und „Nerd“ was die Gerinnung angeht, aus seinen Publikationen habe ich schon früher einiges für die Praxis gelernt. (FL)
  • Ein Blick in Jürgens eigenen Blog lohnt sich immer, aktuell hat er die verschiedenen Beatmungsversionen bei der präklinischen Reanimation verglichen und die aktuelle Studienlage verglichen. Es gilt wie immer: do your basics right, für alles Andere, unbedingt lesen!

Posted by Joachim Unger

[@xaqu1n] Global health & european Anesthesist. Emergency medicine & prehospital care. Lost in structured communication & dreaming of story telling. #FOAMed #dasFOAM

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.