Gerade an so eher ruhigen Feiertagen wie Ostern kommen einige nicht ganz so zu erwartende Fälle auf uns zu. Gelegentlich muss man deutlich über den Tellerrand hinaus denken, wenn sich ein Patient mit vermeintlich klaren Symptomen präsentiert. Im dasHospital hat sich an einem Osterfeiertag vor einigen Jahren eine ganze Familie mit einer an den Ostereiern übertragenenen Gastroenteritis vor gestellt, aber es geht noch unerwarteter:

In Australien musste einer Mutter Alufolie aus dem Bronchus gefischt werden, da ihr 2-jähriges Kind die Verpackung des Osterhasen im Asthmaspray der Mutter entsorgt hat. Also, in diesem Sinne: immer wachsam bleiben!

Das Team von dasfaom.org und vom dasHOSPITAL wünsche euch ruhige und frohe Osterfeiertage. Allen, die arbeiten müssen, ruhige und erfolgreiche Dienste, und dem Rest: Wie um alles in der Welt habt ihr es geschafft über Ostern frei zu bekommen?

 

Posted by felixlorang

EM Doctor and murse, cardiologist. Ultrasound buff, three daughters, heart attack in the making. Meine Meinung repräsentiert nicht meinen Arbeitgeber, ich bin hier aus Überzeugung, aber nicht notwendigerweise im Recht.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .