Vielleicht von einigen unbemerkt, hat sich im November 2018 die ILCOR / ERC Empfehlung zur medikamentösen antiarrhythmischen Therapie bei pVT und VF minimal geändert .

Lidocain wird Amiodaron als Medikament bei pulsloser VT sowie Kammerflimmern wieder gleichgestellt.

Bisherige (2015) Empfehlung :

Amiodaron Mittel der Wahl (Class IIb, LOE B-R)

Lidocain wenn Amiodaron nicht verfügbar (Class IIb, LOE C-LD)

Update 2018:

„Wir empfehlen die Verwendung von Amiodaron oder Lidocain bei Erwachsenen mit Defi-refraktärem VF und pVT.“ (schwache Empfehlung, ungewisse Evidence)

In Punkto Post-CPR und ACLS bei Säuglingen und Kindern hat sich nichts geändert.

Hintergrund der Änderung ist die ALPS Studie welche keinen Unterschied im Outcome beim Vergleich von Amiodaron, Lidocain und Placebo ergeben hat. Allerdings zeigte eine Untergruppe, nämlich Patienten mit Ersthelfer beobachtetem Arrest, ein besseres Outcome. Dies verdeutlicht erneut wie wichtig frühzeitig und effizient ausgeführte BLS Maßnahmen sind. Erfolgen diese nicht, sind medikamentöse Therapien weitestgehend aussichtslos.


 European Resuscitation Council Guidelines for Resuscitation: 2018 Update – Antiarrhythmic drugs for cardiac arrest. Soar, Jasmeet et al. Resuscitation , Volume 134 , 99 – 103

European Resuscitation Council Guidelines for Resuscitation 2015 Section 3. Adult advanced life support. http://dx.doi.org/10.1016/j.resuscitation.2015.07.016

 Kudenchuk PJ, Brown SP, Daya M, et al. Amiodarone, Lidocaine, or Placebo in Out-of-Hospital Cardiac Arrest. N Engl J Med. 2016;374(18):1711-1722. doi:10.1056/NEJMoa1514204.

Posted by J. Gollwitzer

Notfallsanitäter, Certified Critical Care Paramedic, Krankenpfleger Arbeitet derzeit im Intensivtransport

One Comment

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.