Die Maske muss NICHT dicht sitzen zur Reanimation #BeiluftIstOk

Beutel-Maske-Ventilation ist ein sicheres und effektives Verfahren während der Reanimation. Die Forderung nach einer dicht sitzenden Beatmungsmaske während der Reanimation kann in Leitlinien nicht wiedergefunden werden und sollte bei der Ausbildung und in der Praxis keine Rolle spielen. Damit sinkt die Hemmschwelle zur Anwendung und entmystifiziert eine lebensrettende Sofortmassnahme.

Swimming Induced Pulmonary Edema (SIPE)

In deutschen Fachbüchern eher selten zu finden, gibt es ein Krankheitsbild, welches doch immer wieder zu beobachten ist. Menschen, die nach dem Schwimmen über Luftnot klagen. Was ist das? Und warum sollten wir das kennen? Warum klagen sie über Luftnot? Nun, es kann dafür natürlich viele Gründe geben, etwa ein Belastungsasthma, eine kardiale Dekompensation, einen […]

Sauerstoffmasken mit Reservoir und was uns Patient*innen lehren können

In der innenklinischen und mobilen Notfallmedizin ist die Sauerstoffinsuflation eine der Basismaßnahmen zur Stabilisierung von kritischen Notfallpatient*innen. Wie so oft gibt es selbst bei dieser simplen Maßnahme Kontroversen. In dem folgenden Meinungsartikel soll aufgezeigt werden, warum unsere Patient*innen manchmal unsere besten Lehrer*innen sind.  Es ist Freitagnacht, drei Uhr in der Früh und ihr steht vor […]

Da liegt was in der Luft – Inhalationstherapie und NIV bei COVID-19

Na, auch schon den Kopf voll von COVID-19 Informationen, welche stündlich hinterfragt werden? Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP) hat in erstaunlich kurzer Form ein Positionspapier veröffentlicht, in der sich der Therapie bei akuter respiratorischer Insuffizienz bei COVID-19 angenommen wird. Dort finden sich auch klare Empfehlungen und Aussagen, die gemäß AWMF-Prozess erarbeitet […]

COVID-19: Behandeln wir eigentlich richtig?

Es tut mir leid, derjenige sein zu müssen, der die schlechten Nachrichten überbringt. Aber dafür gibts ja inzwischen sogar im Medizinstudium Kurse, damit auch der letzte Depp in der Simulationspatienten-Prüfung zumindest bei der Begrüßung des Patienten volle Punktzahl bekommt. Ich gebe mir also Mühe, euch möglichst langsam an die Botschaft heran zu führen. COVID IST […]

Reanimation und COVID-19: Die Renaissance des Larynxtubus?

Artikel aktualisiert am 14.05.2020 um 9:50 Uhr: Der Link zum jetzt veröffentlichten Paper wurde unter „Fazit“ hinzugefügt. Bei der Versorgung von COVID-19 (Verdachts-)Fällen besteht ein hohes Risiko für eine Infektion mit SARS-CoV-2. Dies betrifft insbesondere Maßnahmen wie die Intubation und die kardiopulmonale Reanimation (1–3). Leider zeigen Daten aus Italien beispielsweise, dass 9% der COVID-19 Fälle […]

Bauchlage im Intensivtransport – praktikabel oder no go?

Die therapierefraktäre Hypoxämie stellt auch weiterhin einen Zustand mit einer hohen Mortalität dar. Nur wenige Therapieoptionen sind evidenzbasiert. Bei hypoxischem respiratorischen Versagen mit einer erwarteten Mortalität von mehr als 50% sollte nach den aktuellen Kriterien der Extracorporeal Life Support Organization (ELSO) eine extracorporale Membranoxygenierung (ECMO) in Erwägung gezogen werden und ist ab einer erwarteten Letalität […]

POCUS und Intubation bei COVID

Aktuell versuchen wir alles, um Rettungsdienst, Notaufnahmen und Intensivstationen auf den Corona-Ansturm vorzubereiten. Point-of-care-Ultraschall (POCUS) kann hier ein extrem wertvolles und effektives Tool sein, um Patienten zügig und sicher zu beurteilen. Neben anderen Optionen glauben wir, dass der Ultraschall auch bei der Intubation eine sichere, hygienische und unschlagbar schnelle Alternative dar stellt. Es soll etablierte […]

DIY-Serie: The Perpetuum SALAD

Seit unserem letzten Artikel zum Bau eines SALAD-Trainers (suction assisted laryngoscopy airway decontamination) ist einige Zeit vergangen, und es ist gefühlt ein wenig wie bei Dieselmotoren im Zeitalter von Klimawandel und Mobilitätsdebatte: Wir stellen um! Und zwar radikal, von Elektro- zurück zum Handbetrieb. Und dafür gibt es einige gute Gründe: Keine Elektrik mehr in der […]

RSI – zwischenbeatmen oder nicht?

Eine Narkoseeinleitung bei Notfallpatienten sollte eigentlich grundsätzlich im Rahmen einer RSI durchgeführt werden [1], da bei dem betreffenden Patientenklientel immer davon auszugehen ist, dass keine Nüchternheit und somit ein erhöhtes Aspirationsrisiko besteht. In der Regel wird bei diesem Vorgehen eine Beatmung zwischen Einleitung und Intubation vermieden um eine Regurgitation und darauf folgende Aspiration zu vermeiden. […]

Larynxmaske als Atemweg bei Reanimation: Die AIRWAYS-2 Studie

Wir leben in interessanten Zeiten! Die lange erwarteten Ergebnisse der AIRWAYS-2 Studie sind vor zwei Tagen publiziert worden. Es wurde bei präklinischen Reanimationen die endotracheale Intubation verglichen mit dem supraglottischen Atemweg i-gel, einer Art Larynxmaske. Was im OP schon lange als ein Standard etabliert ist, wird im deutschen Rettungsdienst selten genutzt. Laut derzeitiger Lehrmeinung sichert […]

Neue Erkenntnisse zum Larynxtubus – mit Interview

Ein kürzlich publizierte Studie an der Universitätsklinik für Notfallmedizin der Medizinischen Universität Wien hat den Einfluss der Atemwegs-Strategie bei Patienten mit Herz-Kreislauf-Stillstand näher untersucht. The impact of airway strategy on the patient outcome after out-of-hospital cardiac arrest: A propensity score matched analysis Patrick Sulzgruber, , Philip Datler, Fritz Sterz, Michael Poppe, Elisabeth Lobmeyr, MarkusKeferböck, Sebastian […]

NIV Teil II

Nachdem wir uns im 1. Teil der Serie mit den technischen Hintergründen, Indikationen und Kontraindikationen und der Evidenz beschäftigt hatten, stehen heute die unterschiedlichen Krankheitsbilder und insbesondere ein kleines Kochrezept auf dem Programm: Unterschiedliche Techniken bei unterschiedlichen Krankheitsbildern Hypoxisches Versagen („Oxygenierungsversagen“) Hier scheint reiner CPAP einer PSV überlegen, er reduziert die Intubationsrate, verbessert das Überleben […]

NIV Teil I

Intubation? Heiß umfehdet und wild umstritten ist sie ein zentrales Diskussionsthema – insbesondere in der präklinischen Notfallmedizin. Die Frage „wann?“ und insbesondere „durch wen?“ aber auch „mit welchen Medikamenten“ könnte man abendfüllend diskutieren. Die Nicht-Invasive Ventilation (NIV) fristet dagegen ein geradezu stiefmütterliches Dasein. In vielen Notaufnahmen anzutreffen, ist sie in der Präklinik keineswegs flächendeckend verfügbar. […]