Kategorie: Präklinik

#FOAM deutschIntensivmedizinNotaufnahmePrähospitalPräklinik

CRASH 3 – Tranexamsäure für (fast) alle

Am 14.10.2019 wurde die CRASH-3 Studie veröffentlicht. Und das sogar „open access“, also gehet und leset!

The Lancet – CRASH 3

Tranexamsäure (TXA) gibt es schon seit längerem, 1962 um genau zu sein, und seitdem ist es in Gebrauch für verschiedenste – natürlich blutende – Angelegenheiten: Nasenbluten, Zahn-OPs, starke Menstruation, postpartale Blutung und die massive Blutung nach Trauma. Für die breite Notfallmedizin, insbesondere für die Präklinik, wurde es erst vor Kurzem richtig interessant. Nach der Veröffentlichung von CRASH-2, einer randomisierten, doppelt-verblindeten Studie mit über 20.000 Patienten, festigte sich international die Annahme, dass TXA bei massiver Blutung frühzeitig verabreicht werden sollte. TXA fand damit Aufnahme in verschiedenste Leitlinien. Read More

#FOAM deutschMythbustingNotaufnahmePrähospitalPräklinik

Blutdruck – die neue Leitlinie

Nachdem es ja gute Tradition auf dasFOAM ist, die Übertherapie der akuten RR-Erhöhung und die damit verbundenen Kosten, Aufwand und Schaden (ja: nicht indizierte, trotzdem durch geführte Therapie ist problematisch) zu dokumentieren, haben wir die aktuelle und revidierte Leitlinie unter die Lupe genommen. Da haben sich nämlich einige Neuerungen eingeschlichen. Und ob die in der Akutmedizin so angebracht sind, oder die Artikel auf dieser Seite alle falsch waren, werden wir gemeinsam mit dem Pin-Up-Docs anschauen: Read More

#airwayPräklinik

Soft Skills und Hard Skills in der S1 Leitlinie Prähospitales Atemwegsmanagement

Dies ist eine Fortsetzung der kritischen Auseinandersetzung mit der S1- Leitlinie zum Prähospitalen Atemwegsmanagement. Den erste Teil findet Ihr hier auf DasFOAM.

Für ein erfolgreiches Atemwegsmanagement sind Fachkompetenz und zeitnah Entscheidungen sowie technische Fertigkeiten erforderlich. In diesem Post will ich die Empfehlungen der S1 Leitlinie hervorheben, die ein Augenmerk auf die Indikationsstellung zur Atemwegssicherung legen und das Teamtraining unterstützen. Des Weiteren gehe ich auf den Algorithmus und spezielle Techniken zum erweitertem Atemwegsmanagement ein.

Der Algorithmus stellt drei Fragen:

• Muss ich invasiv tätig werden? ( Oder reicht Sauerstoff und ggf. NIV?)

• Muss ich Narkose machen?

• Kann ich diesen Patienten/diese Patientin intubieren?

Read More

#FOAM deutschNotaufnahmePrähospitalPräklinikStudien

Heparin & NSTEMI: Schreibt man MONA etwa ohne H?

Wir wollten hier den Begriff NSTEMI zwar nicht mehr verwenden (my bad, das OMI-Manifesto findet ihr genau deswegen hier), doch ließ sich das Akronym beim Überblick über folgende, kürzlich erschienene Studie mal wieder nicht vermeiden:

Association of Parenteral Anticoagulation Therapy With Outcomes in Chinese Patients Undergoing Percutaneous Coronary Intervention for Non–ST-Segment Elevation Acute Coronary Syndrome

Read More

#debriefing#FOAM deutsch#FOAM internationalfeaturedNotaufnahme

Über Macht und Stolz

Als ich heute durch meinen Twitterfeed scrollte, stolperte ich unvermittelt über folgenden Tweet einer Pflegekraft aus den Vereinigten Staaten. Ich möchte hier kurz darlegen, was mich an der Äußerung dermaßen geärgert hat.

(Zu deutsch: Wenn du dir das nächste Mal überlegst grob zu deiner Krankenpflegekraft zu sein, denk daran dass wir die Größe der Nadel WÄHLEN können.) Read More

#FOAM deutschBeatmungPräklinikReanimationStudien

Larynxmaske als Atemweg bei Reanimation: Die AIRWAYS-2 Studie

Wir leben in interessanten Zeiten! Die lange erwarteten Ergebnisse der AIRWAYS-2 Studie sind vor zwei Tagen publiziert worden. Es wurde bei präklinischen Reanimationen die endotracheale Intubation verglichen mit dem supraglottischen Atemweg i-gel, einer Art Larynxmaske. Was im OP schon lange als ein Standard etabliert ist, wird im deutschen Rettungsdienst selten genutzt. Laut derzeitiger Lehrmeinung sichert nur der Endotrachealtubus als Goldstandard den Atemweg definitiv und schützt die Lunge am besten vor Aspiration. Doch was sagen die Daten?

Read More

NotaufnahmePräklinik

Hypertensiver Notfall – red flags

Es gibt wohl Verwirrung, also hier noch mal für alle als Einleitung: Es! Gibt! Keine! „Hypertensive Krise“! in der Notfallmedizin. 

Es taucht aus traditionellen Gründen immer wieder mal auf, von daher wird der Ausdruck auch genutzt. Aber schon die „alten“ (von 2013) Leitlinien der ESC zur arteriellen Hypertonie sagen klar, dass das KEIN Notfall ist. In der deutschen Version/Kommentar taucht der Ausdruck nicht mal mehr auf. Also: bitte nicht mehr. Nun aber zum eigentlichen Thema. 

Dass hoher Blutdruck kein Verbrechen ist und grundsätzlich keiner akuten Senkung oder Behandlung bedarf, sollte sich mittlerweile rum gesprochen haben. Auch weiterhin bekommen wir trotzdem Busladungen an besorgten Patienten von Notärzten gebracht, die ihren Patienten einreden, dass sie davon sterben könnten, wenn sie sich nicht unbedingt jetzt und sofort behandeln lassen würden. Dass dies mehr Komplikationen macht als hilft, ist diesen Werbeverkaufsveranstaltungen für das ärztlich besetzte Rettungsmittel nicht bei zu bringen. Außerdem ist es ja dann nicht mehr deren Problem, sondern das der Mitarbeiter in der Notaufnahme – die dann dem verdutzten Patienten erklären müssen, warum sie jetzt von der Liege absteigen dürfen und das Taxi nach Hause selbst bezahlen müssen.  Read More

#FOAM deutschfeaturedPrähospitalPräklinikReanimation

Neues zur Reanimation – Das ILCOR Update 2017

Bisher hat ILCOR, das „International Liason Comitee on Resuscitation“ die Evidenz zur Behandlung des Herz-Kreislauf Stillstandes alle 5 Jahre analysiert und Empfehlungen abgegeben. Diese Praxis hat sich nun geändert und ILCOR wird jährliche neue Empfehlungen veröffentlichen. Wir haben die Empfehlungen aus dem Jahr 2017 für Euch gelesen und zusammengefasst. Read More