Die 4E der Traumareanimation – Entschuldigung oder Auftrag?

Im Rahmen eines tollen Projekts namens "FOAM meets NowToGo" haben verschiedene Vertreter der deutschen FOAM-Szene Vorträge bei NowToGo halten dürfen. Wir waren  mit einem etwas anderen Blickwinkel auf die Reanimationsmaßnahmen bei Trauma mit dabei... Janosch und ich haben uns Gedanken zur Traumareanimation gemacht: Dabei wollten wir diesmal weniger auf die Clamshell-Throakotomie und die verschiedenen Arbeitsschritte [...]

TCA: Drücken ist nicht zwecklos!

Zu Beginn ein Zitat: Ein Schädel-Hirn-Trauma ist Folge einer Gewalteinwirkung, die zu einer Funktionsstörung und/oder Verletzung des Gehirns geführt hat und mit einer Prellung oder Verletzung der Kopfschwarte, des knöchernen Schädels, der Gefäße und/oder der Dura verbunden sein kann. AWMF-Leitlinie (2e) Schädel-Hirn-Trauma im Erwachsenenalter Das sollte Ärzten, Pflegefachpersonal, und Rettungsfachpersonal hinreichend bekannt sein. Doch was [...]

CRASH 3 – Tranexamsäure für (fast) alle

CRASH 3 – Tranexamsäure für alle (bei denen ein Nutzen bewiesen wurde) Am 14.10.2019 wurde die CRASH-3 Studie veröffentlicht. Und das sogar "open access". Tranexamsäure (TXA) gibt es schon seit längerem, 1962 um genau zu sein, und seitdem ist es in Gebrauch für verschiedenste - natürlich blutende - Angelegenheiten: Nasenbluten, Zahn-OPs, starke Menstruation, postpartale Blutung und die massive Blutung nach Trauma. Für die breite Notfallmedizin, insbesondere für die Präklinik, wurde es erst vor Kurzem richtig interessant. Nach der Veröffentlichung von CRASH-2, einer randomisierten, doppelt-verblindeten Studie mit über 20.000 Patienten, festigte sich international die Annahme, dass TXA bei massiver Blutung frühzeitig verabreicht werden sollte. TXA fand damit Aufnahme in verschiedenste Leitlinien.